preskoči na sadržaj

Login
Korisnik:
Lozinka:
Brojač posjeta
Ispis statistike od 15. 12. 2014.

Ukupno: 273006
Danas: 395
Web oglasna ploča

ZAGREB UND LANDAU MIT ALLEN SINNEN ERLEBEN

Teil I - Zagreb

Im Rahmen unseres langjährigen Schüleraustausches mit dem OHG aus Landau in der Pfalz haben wir uns zusammen mit den Schülern vom Gymnasium Sesvete und unseren Austauschschülern am Projekt“Zagreb und Landau mit allen Sinnen erleben“beteiligt.

Der erste Teil unseres Projektes fand in Zagreb statt und dauerte sechs Tage.

Man erlebte Zagreb mit allen Sinnen,wobei die Schüler in fünf Gruppen eingeteilt wurden: Sehen, Riechen, Schmecken, Hören und Sehebehinderung und alle ihre täglichen Aufgaben hatten. Am ersten Tag lernten wir uns alle bei der Stadtrallye näher kennen.

Jede Gruppe wurde von einem Lehrer betreut, der uns bei den Aufgaben geholfen hat.

Im Laufe der Woche  besuchten und besichtigten die Gruppen verschiedene Einrichtungen wie das Museum der Illusionen und das Blindenmuseum,so wie den kroatischen Blindenverband “Vinko Bek“, den Rundfunk Student, die Musikschule Sesvete, die Gaststätte „Purger“ und das Restaurant „Stari fijaker“.So hatten wir die Möglichkeit vieles selbst auszuprobieren,um einen besseren Einblick in die Arbeit der jeweiligen Institution zu bekommen . Besonders gut kam bei den Schülern der Besuch der Parfümerie bei Borat aus Shopping Queen an, so wie die  Besichtigung von Lush, Aromatica und Kantarion.

Dazu hatten manche Schüler die Gelegenheit, Mirko Švenda Žiga zu treffen und ihn live spielen und singen zu hören. Manche Gruppen machten auch Interviews  oder Umfragen mit den Passanten in der Innenstadt um herauszufinden, wie die Zagreber zu den einzelnen Themenbereichen stehen. Nach getaner Arbeit nutzten wir unsere Freizeit mit unseren Austauschpartnern.

Besonders freuten wir uns auf die Fahrt nach Opatija und Rijeka, wo wir die Meeresluft genossen und die Hölle Vrelo in Fuzine besichtigten.

Am letzten Tag begleiteten wir unsere Austauschschüler zum Busbahnhof , wo wir uns von ihnen herzlich verabschiedeten. Das Projekt war ein groβes Erlebnis sowohl für die kroatischen wie auch für die deutschen Schüler, denn wir setzten nicht nur unser Vorhaben um und erlebten Zagreb mit allen Sinnen, sondern schlossen auch neue Freundschaften.

Fran Nucak 3.a, Paula Marjanović 3.b

Fotografije pogledajte u foto-galeriji.


Teil II –Landau in der Pfalz

Nach dem lang erwarteten Gegenbesuch fuhren wir am 03. April mit dem Bus nach Landau los und blieben dort bis zum 09. April.Nachdem wir angekommen waren, wartete eine Woche voller Arbeit auf uns. Im Laufe dieser Woche waren wir bei Antenne Landau, im Tatooladen, im Hotel Rebmann und  in der Rebmann Manufaktur  zu Besuch.  Dazu wurde uns das Projekt „Landau hürdenlos“vorgestellt. Darüber hinaus nahmen wir an mehreren Workshops wie “Sehen/optische Täuschungen“,“Musik/Rhythmus“ „Leben mit Sehbehinderung“teil und machten  bei der Kaffeeführung „Parezzo“ mit. Während der Projektwoche gestalteten wir auch verschiedene Umfragen zu unserem Thema, führten sie durch und werteten am Ende  die Ergebnisse aus. Interessant war unser Ausflug zum Schloss Freudenberg, wo wir das Haus der Sinne besuchten.Nachdem wir das Material für unser Projekt in Zagreb und in Landau gesammelt hatten, präsentierten wir unsere Ergebnisse im Otto-Hahn Gymnasium vor den Eltern und dem Schulleiter.Sowohl die Schulleitung  und die Eltern wie  auch wir waren überzeugt, dass wir eine tolle Arbeit geleistet  hatten.

Am Ende müssen wir hervorheben, dass wir uns mit den deutschen Schülern gut angefreundet hatten, indem wir jeden Abend in unserer Freizeit mit ihnen was unternommen hatten.Deshalb war der Abschied auch sehr schwer.

Wir können die Projektwoche den nächsten Generationen empfehlen.



Pošalji prijatelju Pošalji prijatelju
objavio: Tamara Rabuzin   datum: 19. 5. 2016.

Korisni linkovi

Kalendar
« Rujan 2017 »
Po Ut Sr Če Pe Su Ne
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
Prikazani događaji


Tražilica




preskoči na navigaciju